mJC I weiter im Rennen um die Landesliga-Qualifikation

Die mJC I hat sich die Qualifikation zur Landesliga als erstes Saisonziel gesetzt. Die 1.Quali-Runde wird im Einzelspiel-Modus über 4 Wochen ausgespielt – Gegner in dieser 5er Gruppe sind TuRa Marienhafe, VfL Rastede, TS Hoykenkamp und der OHV Aurich II. Die ersten beiden Plätze in der 5er Gruppe garantieren ein Startrecht für die kommende Landesliga-Saison.

Zum ersten Spiel reiste man zur TuRa Marienhafe. Für beide Mannschaften war es das erste Spiel in neuer Mannschaftsbesetzung. Die Jungs taten sich zu Beginn sehr schwer- viele gut herausgespielte Torchancen wurden zu Beginn nicht genutzt. Dadurch konnte sich Marienhafe lange im Spiel halten ohne jedoch nie wirklich gefährlich zu werden. So konnte man sich zur Halbzeit nur mit 6 Toren absetzen (HZ 7:13). Der Beginn der zweiten Halbzeit wurde von der Mannschaft komplett verschlafen – Marienhafe erzielte in den ersten drei Minuten 3 Tore und waren auf 10:14 herangekommen. Eine 2-Minuten Strafe für Silas Fink schien dann als Wachmacher für die Mannschaft zu dienen. Marienhafe bekam keine Bindung mehr ins Spiel – nach 10 Minuten war der Drops sprichwörtlich bereits gelutscht,als ein 10-Tore Vorsprung herausgeworfen wurde. Auch mehrere Umstellungen im Spiel der HG sorgten für keinen Abbruch im Spiel. Am Ende konnten sich die Jungs über einen 16:34 Auswärtssieg freuen.

Für die HG spielten: Ruhe im Tor, Nowak (4), Bruhnken (1), Otten (3), Fink (5), Palum, Alhassan (2), Krüger (7), Busma, van Mark (2), Behrends (2), Aschmoneit (1), Rickmann (7)

Nach einer Woche Spielpause stand ein Heimspiel gegen den VfL Rastede an – für die HG ein völlig unbekannter Gegner. Zu keiner Zeit konnte die Mannschaft ihr Potenzial abrufen – aus welchen Gründen auch immer. Während die Abwehrleistung der Mannschaft fast tadellos war und unser Keeper Ben Ruhe eine sehr, sehr starke Leistung auf die Platte brachte fand das Aufbauspiel im Angriff wenig bis gar nicht statt. Viele individuelle Fehler im Aufbau und eine sehr unkonzentrierte Leistung im Abschluss sorgten dafür das auch gut herausgespielte Chancen nicht mit Toren belohnt wurden. Auch schien der Gegner aus Rastede (für uns glücklicherweise) keinen guten Tag erwischt zu haben – auch hier stand die Abwehr gut, während sich der Gegner an der HG-Abwehr und Keeper die Zähne ausbiss. Am Ende stand ein sehr knapper und glücklicher 14:13 Heimsieg zu Buche. Für viel Unruhe sorgte jedoch auch das angesetzte Schiedsrichter-Gespann aus Wilhelmshaven die zu kaum einer Zeit das Spiel unter Kontrolle hatten und für viel Kopfschüteln auf beide Seiten sorgten. Mehr sei zu dieser “Schiedsrichter-Leistung” nicht zu sagen – hier waren sich beide Vereine einig.

Für das nächste Spiel müssen wieder deutlich mehr PS von allen auf die Platte gebracht werden, denn mit einem Sieg nächste Woche Freitag beim TS Hoykenkamp kann die mJC I den Einzug in die Landesliga feiern!

Für die HG spielten: Ruhe im Tor, Nowak (2), Bruhnken (1), Fink (1), Palum, Alhassan (5), Krüger (1), Busma (2), van Mark (1), Behrends (1), Aschmoneit

 

Wurde in folgenden Kategorien gepostet: